Donnerstag, 16. Juni 2016

AVÉNE TOLÈRANCE EXTRÊME EMULSION - FEUCHTIGKEIT FÜR´S GESICHT

Hallo ihr Lieben,

während ich in den letzten Wochen mit vitaminreichen Smoothies von innen etwas für meinen Körper getan habe, habe ich auch von außen für die Schönheit gesorgt.
Eigentlich bewerbe ich mich ja nicht mehr für Produkttests für Gesichtscremes. Ich habe ein paar Marken und Produkte, die ich mag und von denen ich weiß, dass sie mir gut tun und meinen Bedürfnissen entsprechen - warum soll ich mir dann dauernd anderes Zeug ins Gesicht schmieren. Doch dann kam von Trnd die Einladung zu einem Test, der mich doch neugierig machte, da ich mit dieser Marke früher nur gute Erfahrungen gemacht hatte:

AVÉNE




Avéne ist eine Apothekenmarke, die besonders für empfindliche Haut und Hautprobleme bestens geeignete Produkte bietet. Mein Sohn hatte in der Pubertät ziemliche Probleme mit Pickeln, die er aber mit den entsprechenden Produkten dieser Marke in den Griff bekam. Auch Sonnenschutz von Avéne habe ich in den vergangenen Jahren gekauft und war damit sehr zufrieden. Von daher bewarb ich mich entgegen meiner Vorsätze und bekam erfreulicherweise auch eine Zusage.

THERMALWASSER

bildet die Basis für die Pflegelinie für empfindliche Haut. Die Zusammensetzung aus Mineralstoffen, Spurenelementen und Kieselerde verleiht dem Thermalwasser von Avène hautberuhigende, reizlindernde und entzündungshemmende Eigenschaften.

Neben dem Thermalwasser enthält die Tolèrance Extrême Emulsion nur 5 weitere Inhaltsstoffe, ausgesprochen wenig für eine Gesichtscreme:

Glycerin garantiert eine maximale Feuchtigkeitsversorgung 
Caprylic/Capric Triglyceride sorgt für geschmeidige Haut
Squalan spendet der Haut Feuchtigkeit 
Behenyl Alkohol wirkt geschmeidig machend, trocknet die Haut im Gegensatz zu klassischem Alkohol nicht aus und bietet kein Irritationspotential 
Sodium Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylatecrosspolymer sorgt für die angenehme Textur.

Codecheck bemängelt hier nur, dass in Caprylic Triglyceriden Palmöl enthalten sein kann (KANN, nicht MUSS) und dass Acrylates/C10-30 Acrylate Crosspolymer ein für Naturkosmetik nicht geeigneter Weichmacher und nur eingeschränkt empfehlenswert ist.



KEIMFREI

bleibt die Creme auch ohne jegliche Konservierungsstoffe durch einen ganz neuen, patentierten Verschluß.
Nur die Menge an Emulsion kommt aus der Tube, die durch den Druck an die Tubenöffnung befördert wird. Eine gesonderte Membran hält die restliche Emulsion unter Luftverschluss zurück. So wird verhindert, dass Produktreste zwischen Öffnung und Tube „steckenbleiben“ und verkeimen.



Bei der ersten Anwendung musste ich da etwas fester drücken, damit überhaupt etwas heraus kam, dann kam aber dafür gleich ein ganzer Batzen - wie bei der neu geöffneten Ketchupflasche ;-)
Nachdem sich der Verschluss aber "warmgelaufen" hatte, ging es besser, auch wenn man recht vorsichtig drücken muss, um nicht zu viel von der sehr ergiebigen Creme zu erwischen.

Etwas zwiegespalten bin ich beim

HAUTGEFÜHL

Die Emulsion hat eine sehr leichte Konsistenz, aber sie ist nicht zu flüssig. Beim Auftragen wirkt das Ganze zuerst durchaus cremig, verstreiche ich die Emulsion aber weiter, habe ich irgendwie ein "wässriges" Gefühl. Da ich eher feste Konsistenzen bevorzuge, ist das für mich schon gewöhnungsbedürftig, an heißen Sommertagen (wenn sie denn mal endlich kämen), stelle ich mir aber diese gewisse Frische, die die Creme dadurch mitbringt angenehm vor.




Ist das Ganze erst einmal eingezogen, was relativ schnell geht, fühlt sich meine Haut schön gepflegt und weich an. Einen Duft hat die Creme absolut nicht, für mich fehlt da ein wenig von dem, was ich für ein Wellnessgefühl brauche, aber besser kein Duft als ein schlechter. Und Parfümfreiheit ist für empfindliche Haut ja das Beste.

WIRKUNG

Ganz klar sei gesagt: es handelt sich hier um eine Feuchtigkeitspflege. Avéne verspricht weder, dass Falten verschwinden, noch dass man nach einer Woche 10 Jahre jünger aussieht. Darauf würde ich aber auch nicht viel geben, denn das haben schon viele Hersteller versprochen und keiner konnte es wirklich halten. Wir werden eben alle älter, was machen da ein paar Fältchen.

Dass mein Gesicht mit der Emulsion tatsächlich Feuchtigkeit erhält, konnte ich im Griechenlandurlaub feststellen, wo nach den heißen Sonnentagen meine Haut danach wirklich gelechzt hat. Schade ist nur ein wenig, dass die Creme keinen Lichtschutzfaktor enthält, aber dafür habe ich dann einfach Sonnencreme verwendet.

Ich habe nun keine sehr empfindliche Haut, aber eine Freundin, die kaum eine Creme verträgt, zeigte sich nach der Verwendung der Probe, die ich ihr gegeben hatte begeistert.



FAZIT

Ich bin nicht im 7. Himmel und habe das Non-Plus-Ultra entdeckt, was aber sicher auch daran liegt, dass meine Bedürfnisse an eine Creme etwas anders gelagert sind, was Konsistenz und Duft betreffen. Ich kann die Avéne Tolèrance Emulsion aber guten Gewissens weiterempfehlen - wäre das was für euch?

Liebe Grüße
Eure Kerstin