Freitag, 20. Juni 2014

ICH HAB DIE HAARE SCHÖN :-)


Hallo ihr Lieben,

fast eine Woche bin ich nun aus dem Urlaub zurück, habe mich wieder im Alltag eingefunden und widme mich heute endlich mal wieder euch und meinem Blog.

Kreta war wunderbar für mich, weniger wunderbar allerdings für meine Haare. Ich hatte zwar gute Shampoos und Spülungen sowie Morrocan Oil dabei, aber ihr könnt euch vorstellen, dass die pralle Sonne, Pool- und Meerwasser mein eigentlich gesundes Haar ganz schön strapaziert haben. Dazu kam der Tagesausflug, den wir mitgemacht haben: eine Jeep-Safari quer durch die Pampa, über staubige Schotterpisten. So eine Staubmaske bringt dem Haar auch nicht gerade viel Feuchtigkeit.

Wie erfreulich, dass ich beim Heimkommen ein Päckchen von kjero.com auf dem Küchentisch vorfand, in dem sich die Abhilfe für meinen ausgebleichten und stärrigen Mopp auf dem Kopf befand:

RAUSCH WEIZENKEIM FEUCHTIGKEITSSPRAY






"Das RAUSCH Weizenkeim Feuchtigkeits-Spray versorgt das Haar mit Feuchtigkeit, schützt es vor UV-Strahlen und verleiht ihm Geschmeidigkeit und Glanz. Das Haar wird mit wertvollen Pflegeextrakten aus Weizenkeimen, Drachenfrüchten und Feigen versorgt. So wird die Kopfhaut vor dem Austrocknen geschützt und das Haar sieht natürlich und gesund aus" - so der Hersteller.

Natürlich habe ich gleich mal losgesprayt, ins trockene Haar - man kann das Spray sowohl auf trockenem als auch auf feuchtem Haar verwenden. Die Konsistenz ist sehr flüssig, das duftneutrale Spray verteilt sich sehr fein und gut. Fährt man sofort danach mit den Händen durch´s Haar, bemerkt man einen ganz leichten öligen Film, der aber ruck zuck verschwunden ist - es zieht also super gut ein.

Gleich nach der ersten Anwendung hatte ich den Eindruck, dass meine Haare sich sehr viel weicher anfühlten. Das hielt nicht den ganzen Tag an, denn natürlich ist es bei so trockenem Haar mit einer Anwendung nicht getan. Ich sprühte alle paar Stunden nach und von Mal zu Mal wurde es besser. Da das Spray die Haare überhaupt nicht beschwert, ist eine häufigere Anwendung absolut kein Problem, meine Haare schienen die Pflegestoffe geradezu aufzusaugen.

Die gesamten Inhaltsstoffe möchte ich hier nicht aufführen, nur so viel: 26 davon sind empfehlenswert, nur einer (Glykol) ist weniger empfehlenswert, Codecheck sagt:

Lösemittel; für Naturkosmetika nicht geeignet. Laut MAK-Wert-Liste Gefahr der Hautresorption. Laut MAK-Wert-Liste braucht bei Einhaltung des MAK-Wertes und des BAT-Wertes ein Risiko der Fruchtschädigung nicht befürchtet zu werden. MAK-Wert 10 ml/mü (ppm), 26 mg/mü. Laut Gefahrstoffverordnung gesundheitsschädlich (beim Verschlucken).

Da ich nicht vorhabe, das Spray zu schlucken, juckt mich das überhaupt nicht.











Das Spray kann ich vorbehaltlos mit allen 5 Sternen empfehlen, das war aber nicht alles, was in dem Päckchen war. Ich bekam auch noch mehrere Proben-Sachets, die ich zum Teil verteilte, zum Teil selber verwendete.



 Da wäre zum Einen




RAUSCH EI-ÖL GLANZ SHAMPOO

Das habe ich gleich am nächsten Tag verwendet und bin wirklich begeistert. Es duftet ganz toll nach ... Eierpunsch? Auf alle Fälle lecker :-) Es schäumt gut auf, macht das Haar weich und glänzend und war auf alle Fälle die richtige Ergänzung zum Spray.


Die Inhaltsstoffe sind laut Codecheck leider nicht ganz so toll wie beim Spray: 12 sind empfehlenswert, 6 nur eingeschränkt und jeweils eines weniger bzw. nicht empfehlenswert. Das finde ich etwas schade und ziehe hierfür 1 Stern ab.

Das zweite Produkt im Faltblatt ist die

RAUSCH ZINNKRAUT REPAIR-PACKUNG

Die Kur ist sehr dick in der Konsistenz, lässt sich aber auch sehr gut verteilen. 5-10 Minuten soll man sie einwirken lassen, für Ungeduldige wie mich eine Qual. Ich nehme mal an, ich habe die 5 Minuten nur knapp, wenn überhaupt geschafft - auf die Uhr habe ich unter der Dusche nicht geschaut.

Mehr wäre auch nicht gegangen, denn der Duft ist so überhaupt nicht meiner. Ich kann ihn gar nicht richtig beschreiben und weiß auch nicht, ob Zinnkraut tatsächlich so riecht: kräuterig aber ziemlich scharf und medizinisch, irgendwie bitter. Nun ja, gewirkt hat die Kurz im Kombination mit Shampoo und Spray super, aber kaufen würde ich mir die nicht. Was die Inhaltsstoffe betrifft, kommt sie auch kaum besser weg als das Shampoo. 3 von 5 Sternen.



DER NÄCHSTE URLAUB KANN KOMMEN

und in diesen nehme ich auf alle Fälle das Feuchtigkeitsspray mit, Vorbeugen ist noch besser als Heilen. Auf dem Foto lässt sich der Unterschied leider nicht ganz so gut erkennen und bei meinem Wuschel fühlt man es auch mehr, als dass man es sieht, aber trotzdem, hier ein Vorher/Nachher-Bild:



Vertragen habe ich alle drei Produkte bestens.

Ach ja, die Preise: billig ist was anderes, das Spray kostet um die 11,50 Euro für (allerdings ergiebige) 100ml, das Shampoo zwischen 8,50 und 10,50 Euro für 200ml und die Kur zwischen 7,80 und 10,80 Euro für 100ml. Die Preis-Leistung des Sprays hat mich aber so überzeugt, dass ich diesen Betrag zumindest dafür gerne ausgebe, ich brauche es sowieso nur im Sonnenurlaub und vielleicht im Winter, wo die Heizungsluft meine Haare auch sehr austrocknet.

Wäre das auch etwas für euren Urlaubskoffer? Lasst es mich in den Kommentaren wissen, ich würde mich freuen ;-)

Liebe Grüße
Eure Kerstin

PS: Rausch ist eine Schweizer Firma, mehr Infos über das Spray und weitere Produkte findet ihr HIER, außerdem kann man derzeit auch bei einem Test & Win Gewinnspiel auf dieser Seite ein Wellnesswochenende gewinnen. Vor allem für meine Schweizer Leserinnen dürfte das doch interessant sein :-)