Sonntag, 29. September 2013

ENERGIESPAREN MIT DER DOLCE GUSTO

Ich mag ja Geräte, die man vielfach nutzen kann und bei denen dadurch ein gewisser Mehrwert gegeben ist. Bei der Dolce Gusto Circolo gibt es zwar eine Vielfalt an Kapseln, allerdings wäre ich bisher nicht auf die Idee gekommen, sie auch anderweitig zu nutzen - bis eine Mittesterin im Blog von www.theinsider.eu einen wirklich tollen Tipp gegeben hat, den ich euch hier und heute weitergeben möchte:

DIE DOLCE GUSTO IST EIN HERVORRAGENDER HEISSWASSERSPENDER!

Und spart damit auch noch Energie. Wie das? Das Wasser wird über einen Thermo-Aluminiumblock portionsweise aufgeheizt und zwar im Gegensatz zu einem Boiler (Wasserkocher) immer nur so viel, wie tatsächlich verbraucht wird. Außerdem geht es schneller und braucht auch damit weniger Strom.

Ich kann also für einen normalen Tee einfach eine Tasse unter den Ausguss der Circolo stellen und ohne eine eingelegte Kapsel richtig heißes Wasser hinein laufen lassen in der Menge, wie ich sie brauche. Finde ich richtig toll, dass ich diese Maschine sowohl mit Kapseln als Kaffeeautomat als auch ohne Kapseln mit Teebeuteln verwenden kann happy_1
Mit dem Müll von den Kapseln schone ich die Umwelt nicht, als Heißwasserspender dann doch wieder - Ausgleich wink

Mittwoch, 25. September 2013

 

Mein Video zur Dolce Gusto Circolo von DeLonghi.
Ich wünsche euch viel Spaß damit

Frauenfrühstück mit der Dolce Gusto Circolo

Heute vormittag habe ich ein weiteres Dolce-Gusto-Test-Frauenfrühstück mit drei Freundinnen veranstaltet. Die Maschine habe ich in den Mittelpunkt meiner Küchenanrichte gestellt und die ganzen Kapselsorten (die Testschachteln und was ich noch nachbestellt habe) darum herum drapiert. Als meine Freundinnen eintrafen, nahm ich gleich mal die Bestellungen entgegen - sie waren alle sehr fasziniert, wie viele verschiedene Sorten es da gibt. Eine der Damen kennt Dolce Gusto (allerdings nicht die Circolo) schon, weil sie im Geschäft im Aufenthaltsraum eine solche haben. Sie meinte, die Circolo sei vom Design her aber viel schöner und wünschte sich einen Latte Macchiato Vanilla, weil sie diese Sorte nicht kannte. Die zweite bestellte einen Mocha, die dritte blieb zunächst beim ganz normalen Dallmayr. Alle drei waren vom Geschmack begeistert und fragten mich nun ganz genau darüber aus, wie einfach die Maschine zu bedienen, reinigen und vor allem auch zu entkalken sei. Natürlich konnte ich da erschöpfend Auskunft geben, bevor es von den Getränken her in die zweite Runde ging: Cafe au Lait, Cappuccino und Latte Macchiato. Eine Freundin war ganz begeistert von meiner Erzählung, dass es für den sommerlichen Eiskaffee auch kalte Kaffeesorten gibt. Es wurde auch darüber gesprochen, dass bei Vieltrinkern recht viel Müll entstehen würde und die Kapseln relativ teuer seien. Diesen Neagtivpunkt konnte ich aber relativieren, indem ich darauf hinwies, dass keine von uns und auch unsere Familien dermaßen viel Kaffee trinken, als dass das ins Gewicht fallen würde. Die einhellige Meinung: tolles Design, leckere Getränke, etwas Besonderes. O-Ton: "Richte dem Insider-Team aus, dass die Dolce Gusto Circolo eine wirklich tolle Maschine ist und alles lecker schmeckt."

Sonntag, 22. September 2013

Nescafé Dolce Gusto Circolo von DeLonghi

 Dank der Insider (www.theinsiders.eu) gehöre ich seit einiger Zeit zu den glücklichen Besitzern einer Circolo und möchte nach regem Gebrauch nun eine Bewertung abgeben. Die Maschine hat ein wunderbares Design, das sich einwandfrei in jedes Küchenambiente einfügt. Der Tank fasst gut einen Liter und muss so nicht ständig nachgefüllt werden. Die Bedienung ist denkbar einfach, das Gerät sehr schnell startbereit, die Getränke werden ausgesprochen heiß. Die vielen Sorten an Kapseln bieten für jeden Geschmack etwas, die Sorten, die meinen Grundgeschmack treffen sind ausgesprochen lecker. Die Crema bei entsprechenden Sorten ist perfekt, einfacher Kaffee wie Dallmayer oder Café Grande schmeckt keinen Deut schlechter als solcher aus einer Filtermaschine. Die Reinigung ist einfach und problemlos zu bewerkstelligen. Entkalken musste ich die Circolo noch nicht, da ich aber immer gefiltertes Wasser verwende, wird das auch nicht so schnell der Fall sein. Ebenfalls schon getestet habe ich die Kaltgetränkfunktion mit Nestea Peach Eisteekapseln - einfach lecker und schnell zubereitet. Soweit meine ehrliche Begeisterung, will ich aber objektiv bleiben, muss ich auch die Negativpunkte erwähnen.

Diese bestehen aus genau drei Punkten: die Kapseln sind teuer (während 100ml bei der Dolce Gusto zwischen 20 und 27 Cent kosten, bezahlt man für 100ml Filterkaffee lediglich 4 Cent). Das Müllaufkommen ist enorm hoch. Und bevor man die Kapseln in den Gelben Sack gibt (oder die gelbe Tonne oder was sonst regional dafür gilt), muss man sie aufschlitzen, da vor allem bei den Milchkapseln bei Sorten wie Cappuccino oder Latte Macchiato randvoll Wasser zurück bleibt, das auch nicht komplett ausläuft, wenn man sie in der Spüle oder im dafür vorgesehenen im Lieferumfang enthaltenen Behälter eine Weile zwischenlagert. Einen Stern ziehe ich dafür ab.

Für Vieltrinker, die mehrere Tassen Kaffee am Tag brauchen, würde ich aus diesen Gründen eine Kapselmaschine im Allgemeinen und die Circolo im Speziellen nicht empfehlen. Für Leute wie mich und meine Familie, die sich hin und wieder mal ein Tässchen gönnen und auch Vielfalt genießen wollen sind die Nachteile zu vernachlässigen und ist diese Maschine absolut zu empfehlen.




Mein Dolce Gusto Video bei Youtube